Kognitive Hypnose Hannover

 

Michael Jahnke Ihr Hpnotiseur
Michael Jahnke – Hypnose-Therapeut

 

 

 

 

 

„Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,
habe ich beschlossen glücklich zu sein.“

                                                                                 Voltaire (1694-1778)




Kognitive Hypnose Hannover ist Kommunikation mit dem Unterbewusstsein

Herzlich Willkommen auf Kognitive Hypnose Hannover – Ihre Hypnose Praxis für Beratung, Psychotherapie, Hypnosetherapie sowie Hypnose Coaching in Hannover.

Mein Name ist Michael Jahnke. Ich bin Heilpraktiker für Psychotherapie und ich arbeite mit der ursachenorientierten Hypnose. Ausgebildet bin ich u.a. in der ersten weltweit nach ISO9001 zertifizierten Hypnoseausbildung in Deutschland, dem OMNI Hypnose-Verfahren.

Ich freue mich, einer der wenigen Hypnose Experten in Hannover zu sein, der mit diesem therapeutischen Hypnoseverfahren arbeitet. Die Kognitive Hypnose Hannover ist ein speziell entwickeltes Verfahren, welches schnell zu einer Lösung Ihres Problems führt.

 

Kognitive Hypnose Hannover verbindet beide Bewusstseinsebenen für Veränderung

Hypnose hat viele Anwendungsmöglichkeiten, denn der menschliche Geist besteht aus zwei grundverschiedenen Teilen: dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein.

Während das Bewusstsein alles umfasst, was wir mit dem Verstand ermessen, haben unsere Emotionen ihren Ursprung im Unterbewusstsein. Diese beiden Teile „wissen nichts voneinander“ und wollen manchmal in verschiedene Richtungen. Viele Entscheidungen werden rational mit dem Verstand getroffen, weil wir sie auf sachlicher Ebene für richtig befinden. Entspannung ist zwar eine Möglichkeit, Hypnose einzuleiten, jedoch nicht immer zwingend notwendig. Die Tiefenentspannung der Hypnose hilft jedoch sehr wirksam bei der Stressbewältigung.

Was nach Voltaire´s Worten so einfach klingt, ist es in der Realität leider nicht immer. Häufig reicht ein starker Wille nach einer Veränderung nicht, um das Ziel zu erreichen.

Typische Beispiele sind die Raucherentwöhnung oder die Gewichtsreduktion. Obwohl wir wissen, dass Zigarettenkonsum und Übergewicht ungesund sind, fällt es den meisten Menschen schwer, mit dem Rauchen aufzuhören und endlich abzunehmen. Die Ziele sind klar, doch die Umsetzung oft schwer und manchmal ist Angst ein entscheidender Hinderungsgrund. Doch mit Hypnose haben es schon viele Klienten geschafft, rauchfrei zu werden und Blockaden zu lösen.

Dafür ist das Unterbewusstsein verantwortlich. Dieses ist nicht dumm, spielt uns keine Streiche oder will uns ärgern. Das Unterbewusstsein will „seinen Menschen“ beschützen und verhindert häufig die Umsetzung mit dem Verstand getroffener Entscheidungen.

Menschen werden durch individuelle Lebenserfahrungen geprägt. Dadurch wird ein bestimmtes Verhaltensmuster „einprogrammiert“. Früher konnte dieses Programm richtig und hilfreich gewesen sein. Es brachte einen gewissen Nutzen in einer bestimmten Situation.

Als Teenager fingen Sie vielleicht mit dem Rauchen an, um dazuzugehören. Mit Schokolade haben Sie sich vielleicht belohnt oder Ihren Liebeskummer gelindert. Diese klassischen „Laster“ gehen in Fleisch und Blut über und werden zur Gewohnheit, von der Sie später nicht mehr ablassen können. Unterbewusst haben Sie ein Lösungsmodell entwickelt, über dessen Ursprung Ihr Bewusstsein oftmals gar nichts weiß.

Mit Hypnose ist es möglich, den individuellen Grund für das alte Verhalten herauszufinden, es aufzulösen und dann Ihr Unterbewusstsein mit gewünschten, angemessenen Handlungsweisen neu zu konditionieren. In der Hypnosetherapie verbinde ich Ihre beiden Bewusstseinsebenen – so werden schnell und nachhaltig Veränderungen möglich.

In der Hypnosetherapie ist es meine Aufgabe, Sie in einen „Tagtraum“ zu bringen. Durch meine Anleitung rufe ich Bilder und Gefühle in Ihnen hervor. Auf diese Weise ist es während der Sitzung bei Kognitive Hypnose Hannover möglich, Sie sicher und verantwortungsbewusst an Ihre unterbewussten Emotionen heranzuführen und mit diesen zu kommunizieren. Unterbewusste Prozesse und Ereignisse in der Vergangenheit werden so für das Bewusstsein zugänglich. Durch den Hypnosezustand wird zwischen beiden Bewusstseinsebenen die Kommunikation ermöglicht.

Dort, wo die Gründe für Ihr Problem oder für Ihr ungewünschtes Verhaltensmuster liegen, schauen wir zusammen genau hin, entwickeln eine Lösung für die Ursache und konditionieren ein positives neues Verhalten.

 

Anwendungsbereiche Kognitive Hypnose Hannover

Für die Beschreibung der unten aufgelisteten Behandlungsfelder orientiere ich mich am ICD-10. Der ICD (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) ist das wichtigste, weltweit anerkannte Klassifikationssystem der Medizin.

Er wird seit 1948 von der Weltgesundheitsorganisation herausgegeben und die aktuelle Ausgabe ist der ICD-10 aus dem Jahr 2013.

Das Kapitel V (F00 – F99) umfasst alle heute bekannten und diagnostizierbaren Psychischen Störungen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die jeweilige Anwendung:

 

Raucherentwöhnung
Endlich wieder glücklicher Nichtraucher sein

 

Gewichtsreduktion
Dauerhaft einige Pfunde abnehmen

 

Ängste und Panikattacken
Generalisierte Angststörung, Panikstörung, Angst und Depression gemischt

 

Depressionen und Belastungen
Seelische Verstimmungen, Niedergeschlagenheit, Depressive Episode

 

Phobien
Agoraphobie, Soziale Phobie, Klaustrophobie, Höhenangst, Prüfungsangst
Angst vor Spinnen etc., Angst vor Tunneln, Angst vorm Zahnarzt, Flugangst

 

Anpassungsstörung
Belastungsreaktion auf Trauer, Scheidung, Arbeitsplatzverlust etc.

 

Posttraumatische Belastungsstörung
Belastungsreaktion auf ein erlebtes Trauma

 

Essstörungen
Anorexia, Bulimia, Essattacken (Binge-Eating)

 

Herzangst
Angst, an einer bedrohlichen Herzerkrankung zu leiden

 

Reizdarm
Funktionelle Darmerkrankung, Schmerzen im Bauchraum, Durchfall, Blähbauch

 

Schmerzstörung
Anhaltender Schmerz in einem oder mehreren Körperteilen

 

Schlafstörungen
Insomnie, Hypersomnie, Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus

 

Alkoholsucht
Pathologische Alkoholintoxikation

 

Burnout-Syndrom
Emotionale Erschöpfung, reduzierte Leistungsfähigkeit, Probleme am Arbeitsplatz

 
 

Fragen und Antworten zur Hypnose

Ist Hypnose eine seriöse Behandlungs-Methode?

Irrtümlich wird die Hypnose häufig als Form des Schlafs bezeichnet und diverse Unterhaltungssendungen erwecken den Eindruck, die hypnotische Trance schalte das Bewusstsein aus und mache Menschen „willenlos“. Die Hypnosetherapie ist nicht mit dieser Showhypnose vergleichbar, sondern folgt einem wissenschaftlichen und therapeutischen Hintergrund.

Therapeutische Hypnosepraktiken erlauben effektive und schnelle Lösungen bei einer Vielzahl von Problemen, um die gewünschte Veränderung herbeizuführen. Kognitive Hypnose Hannover arbeitet lösungsorientiert.

 

Warum funktioniert die Behandlung mit Hypnose so gut?

Wie in einem Tagtraum können Sie in Hypnose in direkten Kontakt mit Ihrer Innenwelt treten. Geführt und begleitet durch meine hypnotische Sprache haben Sie einen besseren Zugang zu Ihren Gefühlen und Ressourcen. Mit Hilfe von Hypnose ist es möglich, dem Unterbewusstsein neue Handlungsmöglichkeiten vorzuschlagen. Die Entscheidung, welche Ideen Sie annehmen möchten, liegt ganz bei Ihnen – Sie behalten zu jeder Zeit die volle Kontrolle.

 

Schlafe ich in Hypnose?

Nein. Das Wort „Hypnose“ leitet sich zwar vom Namen des griechischen Gottes des Schlafs – Hypnos – ab, dennoch hat Hypnose nichts mit Schlaf zu tun. Es gibt auch keinen Augenblick, an dem Sie plötzlich „bewusstlos“ werden. Sie können die ganze Zeit klar denken, während sich Körper und Geist entspannen. Von Außen betrachtet mag der hypnotische Zustand aussehen wie Schlaf, doch Sie werden nicht schlafen, sondern alles, was geschieht, bewusst wahrnehmen.

 

Könnte ich Dinge sagen oder machen, die ich gar nicht will?

Nein. In Hypnose sind Sie nicht dem Willen des Hypnotiseurs ausgeliefert, und Sie werden ganz sicher nichts tun oder sagen, was gegen Ihren Willen geht.

 

Bin ich hypnotisierbar?

Ja. Jeder Mensch ist hypnotisierbar, denn Trance und Tagträume sind alltägliche Zustände. Hypnose funktioniert nie unter Druck. Um Hypnose erleben zu können, müssen Sie und Ihr Unterbewusstsein dazu einfach nur bereit sein. Dann ist es sehr leicht. Sie benötigen keine spezielle „Hypnose-Begabung“.

 

Ist es wichtig, dass ich ganz, ganz tief in Hypnose gehe?

Nein. Erstaunlicherweise ist für alle therapeutischen Anwendungen die Tiefe der Hypnose nicht entscheidend! Nur bei der Schmerzunterdrückung, z.B. während eines Eingriffes beim Zahnarzt, ist es wichtig, ganz tief in den hypnotischen Zustand zu gehen. Wenn Sie bei mir im Hypnosesessel entspannen, merken Sie, dass Sie zeitweilig tiefer in die hypnotische Trance gehen und dann wieder nicht so tief. Das ist völlig in Ordnung.

 

Kann ich bei der Hypnose etwas falsch machen?

Ja. Bei unserer Hypnose-Sitzung ist meine Rolle ähnlich der eines Trainers im Sport. Ich kenne die besten Trainingsmethoden (= Hypnosetechniken) und kann Sie anleiten und motivieren. Laufen müssen Sie selbst! Sie entscheiden, ob Sie meinen Suggestionen (englisch: Ratschlag oder Empfehlung!) folgen oder nicht. Entscheidend für Sie ist zu wissen, dass Sie selbst in Hypnose gehen und ich dies nicht für Sie tun kann. Es funktioniert nur, wenn Sie sich darauf einlassen!